Meine Werkzeuge
User menu

Kleinsendungen

Aus ErwerbungsWiki

Version vom 5. Dezember 2013, 16:40 Uhr von Wikiadmin (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gemäß der Zollbefreiungsverordnung sind Sendungen mit geringem Wert einfuhrabgabenfrei (Artikel 27 und 28 ZollbefreiungsVO) Zollbefreiungsverordnung Sendungen mit geringem Wert

Bis zur Einführung des Euro galt als Wertgrenze ein Betrag von 50,- DM, seitdem gilt als Wertgrenze ein Betrag von 22,- Euro.

Dabei ist zu beachten: Die Befreiung gilt bei direkter Versendung aus einem Drittland (d.h Nicht-EU-Staat) an einen Empfänger im Zollgebiet der Gemeinschaft, wobei die Sendung auch kommerzieller Art sein kann, in Deutschland sind diese Sendungen auch von der Einfuhrumsatzsteuer befreit. Eine Sendung ist dabei die Warenmenge, die an demselben Tag von demselben Lieferanten an denselben Einführer abgesandt worden ist und von derselben Zollstelle abgefertigt wird. Maßgeblich für diese Wertgrenze ist der Warenwert einschließlich der ausländischen Umsatzsteuer, aber ohne Versandkosten.

Ab dem 1.12.2008 wird die Wertgrenze auf 150 Euro angehoben.

Dies gilt aber nur für den Zoll, nicht für die Einfuhrumsatzsteuer !!

Zoll.de: Sendungen mit geringem Wert

Postsendungen mit Waren, deren Gesamtwert nicht höher ist als 22 Euro, sind vollständig einfuhrabgabenfrei (Zoll und Einfuhrumsatzsteuer).

Mit Wirkung vom 1. Dezember 2008 erhöht sich die Höchstgrenze für die zollfreie Einfuhr von Kleinsendungen auf 150 Euro je Sendung, für die Einfuhrumsatzsteuer bleibt es bei der bisherigen Wertgrenze von 22 Euro.

Die Befreiung ist unabhängig von der Person des Versenders und des Empfängers und unabhängig davon, ob es sich um kommerzielle oder Geschenksendungen handelt.

Einfuhrumsatzsteuer-Befreiungsverordnung 1993 Stand: 24.11.2008

"§ 1a : Sendungen von geringem Wert

Die Einfuhrumsatzsteuerfreiheit für Sendungen von Waren mit geringem Wert im Sinne des Artikels 27 der Verordnung (EWG) Nr. 918/83 ist auf Waren beschränkt, deren Gesamtwert 22 Euro je Sendung nicht übersteigt."






  • Diese Seite wurde zuletzt am 5. Dezember 2013 um 16:40 Uhr geändert.
  • Diese Seite wurde bisher 10.711-mal abgerufen.