Meine Werkzeuge
User menu

Produktnummer

Aus ErwerbungsWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Produktnummern

Im Buchhandel ist der elektronische Bestellverkehr die Regel. Bei der Bestellung der Händler an die Verlage oder den Zwischenbuchhandel (Barsortimente und Verlagsauslieferungen) wird auf umfangreiche Titelbeschreibungen verzichtet. Hauptkriterium der Produktbeschreibung ist im Normalfall die ISBN. Um dem Lieferanten die automatisierte Bestellabwicklung zu ermöglichen und damit einen reibungslosen Geschäftsverkehr zu erleichtern, sollten nur in unvermeidlichen Ausnahmefällen Bestellungen ohne ISBN oder eine andere Produktnummer weitergegeben werden. Die üblichen Produktnummern sind:

ISBN International Standard Book Number Die Struktur der ISBN soll an einem Beispiel erläutert werden: 3-87068-944-7

3 = Gruppennummer für nationale, geographische oder Sprachgruppen: in diesem Fall handelt es sich um eine deutschsprachige Veröffentlichung.

87068 = Verlagskennung, in diesem Fall das Deutsche Bibliotheksinstitut

944 = Titelnummer, in diesem Fall für ,,Electronic Data Interchange. dbi-Materialien; 144".

Stehen einem Verlag nur drei Stellen für die Titelnummer zur Verfügung, wird ihm bei der tausendsten Veröffentlichung eine neue Verlagskennung zugewiesen. Je mehr ein Verlag publiziert, umso kürzer ist die Verlagskennung, entsprechend mehr Stellen stehen für die Titelnummer zur Verfügung.

7 = Prüfziffer, die nach einem bestimmten Algorithmus errechnet wird. Die ISBN ist also eine sprechende Codierung.

ISMN International Standard Music Number

ISSN International Standard Serials Number

Die ISSN besteht aus zwei mal vier Ziffern, die mit einem Bindestrich verbunden sind. Sie ist nicht sprechend. Beispiele:

0006-1972: BIBLIOTHEKSDIENST. Berlin : Deutsches Bibliotheksinstitut 0720-9681: Deutsche Bibliotheksstatistik. Teil A. Öffentliche Bibliotheken. Berlin : Deutsches Bibliotheksinstitut

0177-1396: Deutsche Bibliotheksstatistik. Teil D. Gesamtstatistik. Berlin : Deutsches Bibliotheksinstitut

EAN Bestellcode der International Article Numbering Association

Der EAN-Code ist dreizehnstellig und häufig als Barcode auf Taschenbüchern zu finden. Er enthält die ISBN. Beispiel:

Krockow, Christian von: Die Stunde der Frauen. 7. Aufl. München : Deutscher Taschenbuch Verlag, 1996. EAN-Code:978423300148 ISBN: 3-423-30014-0

Der EAN-Code ist vor allem für Kaufhäuser wichtig, weil er für alle Warengattungen benutzt wird. Im wissenschaftlichen Verlagswesen hat er bislang wenig Bedeutung.

Außer diesen Standardnummern gibt es Bestellnummern, die von den Verlagen und Herstellern selbst oder vom Zwischenbuchhandel für die Produkte vergeben werden. Vorrangig ist die ISBN zu verwenden (→ Bestelldaten).Quelle: Wiesner

  • Diese Seite wurde zuletzt am 10. April 2008 um 14:32 Uhr geändert.
  • Diese Seite wurde bisher 3.563-mal abgerufen.