Meine Werkzeuge
User menu

Price cap

Aus ErwerbungsWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche


Unter einem Price cap versteht man die Festlegung auf eine maximal mögliche prozentuale Preissteigerungsrate, die bei einem mehrjährigen Lizenzvertrag vereinbart werden kann. Es handelt sich also nicht um eine fest vereinbarte Preissteigerung (wie sie in Mahrjahresverträgen auch vereinbart weden kann), sondern um eine Obergrenze bei der Preisentwicklung, die nicht überschritten werden darf, wohl aber unterschritten werden kann, wenn die Listenpreise der Titel eines Zeitschriftenpakets entsprechend niedriger ansteigen. Preissteigerungen sind also trotz eines definierten Price cap nicht als naturgegeben hinzugeben, sondern zu hinterfragen, auch wenn generell gilt, dass Preisbildungsmechanismen sich meist der Kenntnis auf der bibliothekarischen Seite entziehen. Der Vorteil eines Price cap liegt in der besseren Kalkulierbarkeit für die Budgetplanung der Bibliothek.

  • Diese Seite wurde zuletzt am 3. September 2014 um 15:04 Uhr geändert.
  • Diese Seite wurde bisher 3.138-mal abgerufen.