Meine Werkzeuge
User menu

Makulierung

Aus ErwerbungsWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Makulierung in Bibliotheken

In Bibliotheken ist Makulierung die finale Form der Deakzession. Die Medien werden vernichtet. Bei Büchern wird das Titelblatt in der Regel entfernt und separat entsorgt, bevor die Bücher dem Altpapierrecycling zugeführt werden. Die Makulierung ist ultima ratio und sollte sich auf Verbrauchsliteratur und verschlissene oder defekte Medien beschränken, die auf andere Weise nicht deakzessioniert werden können.

Makulierung auf dem Buchmarkt

Auf dem Buchmarkt bedeutet Makulierung das Einstampfen bzw. Recyceln nachweislich nicht weiter verkäuflicher Auflagen eines Titels. Das Recht zur Makulierung oder zum Verramschen nachweislich unverkäuflicher Restexemplare einer Auflage ist Bestandteil des Verlagsvertrags mit dem Autor. Üblicherweise wird ein Autor vorab über die Notwendigkeit der Makulierung informiert, verbunden mit der´Gelegenheit, die Restexemplare teilweise oder vollständig zu einem vergünstigten Preis zu übernehmen.


Quelle

Hiller, Helmut, Füssel, Stephan: Wörterbuch des Buches, 7. Aufl., Frankfurt 2006

  • Diese Seite wurde zuletzt am 26. April 2009 um 20:45 Uhr geändert.
  • Diese Seite wurde bisher 7.315-mal abgerufen.