Meine Werkzeuge
User menu

Library Supplier

Aus ErwerbungsWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche


Library Supplier sind kommerzielle Unternehmen, die Bibliotheken mit Büchern, anderen Materialien oder verwandten Dienstleistungen versorgen und sich ausschließlich auf Bibliotheksdienstleistungen spezialisiert haben.

Im Gegensatz zu Verlagen und sonstigem Buchhandel reicht das Serviceangebot von Library Supplier von der Auswahl, der Katalogisierung, der Klassifikation bis hin zur allgemeinen Medienbearbeitung. Die Lieferung von Materialien bis zum Zustand 'shelf ready' ist möglich.

Library Supplier übernehmen beim Outsourcing Tätigkeiten des bibliothekarischen Geschäftsgangs und entlasten das Bibliothekspersonal.

Library Supplier bieten als Großabnehmer wissenschaftlicher Verlagspublikationen oftmals Rabatte für ausländische Publikationen, die nicht der Buchpreisbindung unterliegen, die über den normalen Buchhandel nicht zu erzielen sind.

Die verbesserten Kommunikationsbedingungen ermöglichen den Library Suppliern, z.B. über EDI (Electronic Data Interchange), die Bibliotheken mit bibliographischen Informationen, Bestellangaben, Statusmeldungen zur Bestellung, Rechnungen etc. zu versorgen, die direkt in die Bibliothekssysteme eingespielt werden können.

Library Supplier entstanden zuerst in den USA. In Deutschland entwickelten sie sich relativ spät. Eine Ausnahme bildete jedoch die in ihrer Art einmalige Einkaufszentrale (EKZ) in Reutlingen. Sie liefert Materialien in bibliotheksgemäßem Einband, aber auch Bibliotheksmöbel. Sie versorgt in erster Linie Öffentliche Bibliotheken.


Literatur

  • Feather, John / R P Sturges, R.P.(2003): International Encyclopedia of Information and Library Science, 2. ed., London/New York: Routledge, S. 388-389
  • Dorfmüller, Kurt (1988): Bestandsaufbau an wissenschaftlichen Bibliotheken. Frankfurt/M.: Klostermann, S. 90-91
  • Diese Seite wurde zuletzt am 1. Juni 2008 um 15:00 Uhr geändert.
  • Diese Seite wurde bisher 6.545-mal abgerufen.