Meine Werkzeuge
User menu

Elektronische Zeitung

Aus ErwerbungsWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Elektronische Zeitung, kurz E-Zeitung, etwas irreführend oft auch kurz E-Paper, ist die elektronische Version eines Printmediums, über eine Datenleitung verbreitet und an einem Bildschirm dargestellt.

Der Begriff E-Paper kann zu Missverständnissen führen. Neben der nachfolgend beschriebenen Bedeutung steht er im englischen Sprachraum für das elektronische Papier, welches ein sehr dünnes, im Idealfall flexibles Display meint, auf dem Zeitungs- oder auch Buchinhalte zu lesen sind.

Zeitungsverlage bieten inzwischen einen meist kostenfreien Internet-Auftritt an mit den aktuellen Meldungen. Dazu wird oft Artikel noch die Möglichkeit, einzelne Artikel als E-Paper zu beziehen, entweder im Abonnement oder auf Artikelebene (Pay-per-View angeboten. Die Archive der Zeitungen sind meist nicht kostenfrei zugänglich, sondern werden über einen Lizenzvertrag angeboten.

Über bestimmte Aggregatordatenbanken (z.B. LexisNexis) sind die Archive einer großen Zahl von Zeitungen erschlossen.

Zeitungs-Kiosks wie z.B. Library PressDisplay bieten gegen Lizenzgebühr ebenfalls Zugriff auf mehrere bis einige Hundert Zeitungen gleichzeitig.

Frei zugängliche News-Portale im Internet funktionieren dagegen quasi als Metasuchmaschine, die frei zugängliche Informationen aus Zeitungs-Websites zusammenstellen.

Siehe auch


Weblinks

Auswahl online angebotener Zeitungen:

  • Diese Seite wurde zuletzt am 23. Juli 2008 um 09:42 Uhr geändert.
  • Diese Seite wurde bisher 2.799-mal abgerufen.