Meine Werkzeuge
User menu

EDIFACT

Aus ErwerbungsWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

EDIFACT bedeutet Electronic Data Interchange for Administration, Commerce and Transportation und beschreibt den standardisierten Dokumenten-Austausch für Behörden, Handel und Verkehr.

Da die Entwicklung von der europäischen Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen unterstützt wurde, wird es teilweise auch als UN/EDIFACT bezeichnet.

EDIFACT hat zum Ziel, die Medienbrüche im Geschäftsverkehr zu verhindern und so Zeit und Geld zu sparen. Die einmal erfassten Daten sollen allen am Geschäftsprozess beteiligten Partnern zur Verfügung stehen und so Doppelarbeit überflüssig machen.

EDIFACT ist ein Standard für das Datenformat, nicht für die Übertragung der Daten, das heißt im Prinzip können EDIFACT-Nachrichten über jedes Medium ausgetauscht werden, das zur Übertragung elektronischer Daten benutzt werden kann. Auch ist EDIFACT unabhängig vom verwendeten Protokoll /Übertragungsprotokoll.


EDIFACT in Bibliotheken

Für die Geschäftsbeziehungen zwischen Buchhandel und Biblioteken wurden von der EDItEUR-Gruppe spezielle Anpassungen entwickelt und in den EDItEUR EDI Implementation Guidelines for Library Book Supply niedergelegt.

Da auch Bibliotheken an einer Optimierung der Arbeitsabläufe interessiert sind, bietet der elektronische Datenaustausch eine gute Möglichkeit in der Erwerbung Ressourcen zu sparen.

Ein von der Bibliothek als Bestelldatensatz erfasster Titel wird elektronisch an den Lieferanten weitergeleitet, der die Daten in sein Warenwirtschaftssystem einbinden und seinerseits weiter an den Verlag übermitteln kann. Die Datenübertragung ist sicher und erlaubt sogar eine Auftragsverfolgung.

EDIFACT funktioniert mittels eines EDI-Konverters, der alle relevanten Bestelldaten aus der Datenbank der Bibliothek lädt und daraus eine EDIFACT-Nachricht erzeugt, die elektronisch (E-Mail, E-Mail-Anhang oder FTP-Upload) an den Lieferanten geschickt wird. Dort wird die Bestellung erneut konvertiert und in die Datenbank des Lieferanten eingespeist.


Von den automatisierten Erwerbungssystemen wird EDIFACT bisher in der Regel insbesondere für die Übermittlung elektronischer Bestellungen und Reklamationen, also den Datenexport, eingesetzt; im Prinzip kann mittels EDIFACT auch der Datenimport erfolgen, also besipielsweise die Übermittlung von Meldungen, Elektronischen Lieferscheinen, oder auch Rechnungsdaten.


Weblinks

  • Diese Seite wurde zuletzt am 26. Juli 2008 um 20:54 Uhr geändert.
  • Diese Seite wurde bisher 10.254-mal abgerufen.