Meine Werkzeuge
User menu

Barsortiment

Aus ErwerbungsWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Barsortiment

  • zählt zum Zwischenbuchhandel
  • fungiert als Hintergrundlager des Sortimentsbuchhandels und ermöglicht in dieser Eigenschaft
    • ein breites bzw. differenziertes Titelangebot des Sortimentsbuchhandels
    • die schnelle und kostengünstige kurzfristige Beschaffung von Titeln über Nacht auf konkrete Nachfrage
  • umfasst die gesamte Angebotspalette des Buchhandels
  • führt einen - elektronischen - Lagerkatalog und sigelt im Buchhandelsverzeichnis, im Verzeichnis lieferbarer Bücher
  • arbeitet auf eigene Rechnung
  • rabttiert gegenüber dem Sortimentsbuchhandel gemäß Bestellumfang und anfallenden Transportkosten. Auch die nachträgliche Gratifikation durch Jahresboni ist üblich.

Es versteht sich, dass Barsortimente existenziell mit der Buchpreisbindung verknüpft sind. Dass große Buchhandelsketten und Versandbuchhandel bzw. Online-Buchhandel von den Verlagen vermehrt höhere Grundrabatte erhalten als die Barsortimente, stellt das System Buchpreisbindung in Frage.


Quellen

  • H. Hiller, S. Füssel: Wörterbuch des Buches, 7. Aufl., Frankfurt 2006


Literatur

Reinhard Wittman, Geschichte des deutschen Buchhandels. 2. Aufl., München 1999


Weblinks

  • Diese Seite wurde zuletzt am 28. Juni 2008 um 21:56 Uhr geändert.
  • Diese Seite wurde bisher 5.113-mal abgerufen.