Meine Werkzeuge
User menu

Bankgarantie

Aus ErwerbungsWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Bankgarantie dient dazu, ein Geschäft zwischen Dritten durch eine Zahlungszusage eines Geldinstituts abzusichern. Im Bibliotheksbereich dient eine solche Bankgarantie vor allem der Absicherung von Vorauszahlungen an einen Lieferanten, etwa bei Lizenzen oder bei Zeitschriftenabonnements. Zahlt eine Bibliothek z. B. ihre Zeitschriftenabonnements für den Bezugszeitraum des Folgejahres an einen Zwischenhändler im Voraus, so hat sie in der Regel keine Übersicht darüber, wann der Händler wiederum seine Zahlungen an die jeweiligen Verlage tätigt. Dies bedeutet: sollte ein Händler in der Zwischenzeit (d. h. ohne die Abonnements der Bibliothek bei den Verlagen bezahlt zu haben) zahlungsunfähig werden, so würde die Bibliothek für die von ihr bereits getätigten Zahlungen keine Gegenleistung erhalten bzw. wäre auf Kulanz der Verlage angewiesen. Um sich in solchen Fällen abzusichern, kann die Bibliothek bei Zweifeln an der Zahlungsfähigkeit eines Händlers diesen auffordern, eine Bankgarantie für die von der Bibliothek geleisteten Abonnementzahlungen vorzulegen. Die durch die Garantieleistung entstehenden Kosten sind von dem Händler zu zahlen.

  • Diese Seite wurde zuletzt am 16. September 2014 um 13:27 Uhr geändert.
  • Diese Seite wurde bisher 1.503-mal abgerufen.